Defibrillator (AED)

Bei einem automatisierten externen Defibrillator wird der Herzrhythmus eines Patienten von einer Software im Gerät analysiert. Diese entscheidet dann ob eine Defibrillation notwendig ist und schaltet die Funktion auch nur bei positivem Ergebnis frei. Der AED ist daher für den Laienhelfer sehr gut geeignet.

DRK (4)Je nach Funktionsumfang wird der Helfer vom Zeitpunkt des Einschaltens von akustischen Anweisungen – wie klare sprachliche Aufforderung zu bestimmten Aktionen – und optischen Anweisungen – wie blinkende LEDs oder das Darstellen von Handlungsaufforderungen – unterstützt.

 

 

 

600px-AED Symbol_svgUm eine möglichst frühzeitige Defibrillation zu erreichen, werden zunehmend öffentlich erreichbare Defibrillatoren eingesetzt. Diese Geräte sind meist mit einem Alarmsystem verbunden, wodurch beim Herausnehmen des AED sofort geschultes Personal gerufen wird.